Welcher Schmuck ist im Jahr 2022 im Trend?

Welcher Schmuck ist im Jahr 2022 im Trend?

May 22, 2022 0 By admin

Soll Ihr Schmuck eine Botschaft senden? Dann liegt Ihr Schmuck im aktuellen Trend. Zum Trend gehören auffällige Ringe, Statement Ohrringe oder Gliederketten. Was aus dem Jahr 2021 bleibt und was im Jahr 2022 hinzukommt, erfahren Sie im folgenden Text.

Trend 1: große Ringe:

Während in der Vergangenheit mehrere zarte Ringe in Kombination beliebt waren, gilt 2022, je größer, desto besser. Es darf massiv und auffällig sein. Ganz vorne mit dabei sind die sogenannten Candy Ringe oder die Chunky Rings. Diese Modelle aus Kunststoff oder Glas gefertigt werden zusätzlich mit bunten Steinen kombiniert. Wer lieber echten Schmuck mag, statt ein modisches Teil, der sollte Siegelringe bevorzugen.

Ein Rat: Ein Ring als Statement kann gerne am Ringfinger getragen werden. Ring Stacking ist ebenfalls in. Ring Stacking bedeutet an einer Hand nebeneinander mehrere Modelle zu tragen.

Trend 2: Gliederketten:

Jetzt sind Chunky Chains als Blickfang voll im Trend. Chunky Chains sind Gliederketten oder Gliederarmbänder in massiver Ausführung. Diese Ketten und Armbänder lassen sich prima mit anderem Schmuck kombinieren. Dieser Trend unterstreicht besonders die Weiblichkeit.

In 2021 waren lange Ketten mit Schmuckanhänger der Trend. Sie sind auch dieses Jahr nicht verpönt, aber es sollte mit massivem Halsschmuck kombiniert werden.

Ein Rat: Kürzere und längere Ketten dürfen gerne miteinander kombiniert werden, im Layering Look. Die einzelnen Ketten dürfen gerne aus unterschiedlichen Materialien bestehen.

Trend 3: bunte Perlen und Steine

Auch das Jahr 2022 setzt auf Farbenvielfalt. Dieses Jahr sind es farbige Elemente in der Schmuckkollektion. Allerdings ist mit Perlen nicht die Perlenkette von der Oma gemeint. Es handelt sich um Süßwasserperlen, naturbelassen. Auch Barockperlen gehen, wenn sie nicht zu gleichmäßig sind. Alles in Kombination mit Gold. Ein weiterer Eyecatcher sind bunte Edelsteine, welche auch die Stimmung positiv beeinflussen.

Trend 4: Artsy Ohrringe:

2021 war es im Trend, mit den Ohrringen ein Single-Statement zu setzen, also nur in einem Ohr einen Ohrring zu tragen. In diesem Jahr dürfen wieder beide Ohren geschmückt werden. Dazu dürfen die Ohrringe wahre Kunstwerke sein. Und es darf auffallen, egal ob durch einen Mix im Material, abstrakte Formen oder eine außergewöhnliche Verarbeitung.

Trend 5: der Materialmix:

Wie in den letzten Jahren, darf weiterhin ganz nach Geschmack kombiniert werden. Dieses Jahr ist besonders der Metallmix ein Trend. Wie wäre es mal mit einem Mix aus Gelbgold, Roségold und Weißgold? Gerne darf dieser Mix sich in der Nähe des Statementteils zu finden sein. Ein solcher Materialmix passt gut bei einem Bicolor-Schmuckstück. Es lässt sich gut kombinieren, indem verschiedene Stücke nebeneinander oder übereinander getragen werden.

Wie wird der Trend sich weiterentwickeln?

Auch im Bereich Schmuck geht es in Richtung mehr Nachhaltigkeit. Wie bei allen Produktionen braucht es auch bei der Schmuckherstellung Energie und Ressourcen. Zeitlose Schmuckstücke können unabhängig vom aktuellen Trend täglich getragen werden. Schmuck für Generationen oder zumindest für ein Leben, mit hochwertiger Verarbeitung, zeitloses Design und beständig im Wert.

Aus diesem Grund findet Vintage-Schmuck immer mehr Fans. Edler Schmuck aus der Zeit von etwa den 20ern bis hin zu den 70ern. Vielleicht gibt es bei den Eltern oder Großeltern etwas Interessantes? Das schont nicht nur die Ressourcen, sondern lässt auch Erinnerungen wieder aufleben. Es wird ein Trend sein, der sich in der nächsten Saison fortsetzt.