So wählen Sie die beste Milchpumpe für Ihre Bedürfnisse aus

102 views 4:24 pm 0 Comments March 9, 2023

Brauche ich eine Milchpumpe?

Auch wenn Sie eine Mutter sind, die zu Hause bleibt, kann eine Pumpe in den folgenden Situationen hilfreich sein:

1. Regulieren Sie Ihre Muttermilchzufuhr

Einfach ausgedrückt: Je mehr Muttermilch von Ihrem Körper verlangt wird, desto mehr wird ihm zugeführt. Je mehr Milch entnommen wird, entweder über die Pumpe oder über Ihr Baby, desto mehr produziert der Körper.

2. Erhöhung der Milch

Gleich nach der Geburt des Babys kommt nicht viel Muttermilch nach. Dies erklärt sich zwar damit, dass Babys in den ersten Tagen nicht viel Milch benötigen, aber besorgte Mütter ziehen es vielleicht vor, ihre Milchproduktion durch häufiges doppeltes Abpumpen anzuregen, um die Milchmenge zu erhöhen.

Es gibt auch andere Möglichkeiten, die Milch mit einer Zapfsäule zu erhöhen. Einige Mütter entscheiden sich zum Beispiel auch dafür, nach jedem Stillen abzupumpen, um die Milch aus ihrer Brust zu entleeren, da jede übrig gebliebene Milch nur dazu führt, dass die Brust in den folgenden Zyklen weniger Milch produziert.

Eine andere nützliche, aber drastischere Technik wäre, vor dem Füttern etwas Milch abzupumpen. Das Baby, das an einer begrenzten Menge Milch im Körper saugt, würde dem Körper signalisieren, noch mehr Milch zu produzieren. Babys werden später mit der abgepumpten Milch per Becher oder Spritze gefüttert. Denken Sie daran, eine Flasche zu vermeiden, um eine Verwechslung der Brustwarzen zu vermeiden.

Da das Abpumpen von Milch dabei helfen kann, ein Problem der meisten Mütter anzugehen, nämlich unzureichende Milch, ist die Wahl der besten Pumpe für Ihre Lebensweise von entscheidender Bedeutung.

3. Beseitigen Sie Brustschwellungen

Bei manchen Müttern kann Ihr Vorrat in den ersten Tagen größer sein, als Ihr Baby verbrauchen kann. Das Abpumpen des Überschusses würde es Ihnen ermöglichen, die gute Versorgung aufrechtzuerhalten, wenn das Baby Wachstumsschübe erfährt.

4. Einfrieren und Aufbewahren für später

Das Abpumpen und Einfrieren des Milchüberschusses in den ersten Monaten wäre sinnvoll und würde sich bei Durststrecken und Wachstumsschüben durchaus als nützlich erweisen.

5. Anderen erlauben, das Baby zu füttern

Wir alle brauchen eine Pause und es kann Zeiten geben, in denen Sie dankbar sein werden, dass jemand anderes anbietet, das Baby zu füttern, während Sie sich ausruhen. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Aufladen, solange Sie können.

6. Das Ende Ihres Mutterschaftsurlaubs

Ausschließliches Stillen wird für die ersten 6 Lebensmonate des Babys empfohlen und das Ende Ihres Mutterschaftsurlaubs sollte kein Hindernis dafür sein. Eine elektrische Doppelpumpe kann die Pumpzeit um die Hälfte verkürzen.

7. Ergänzung der ersten festen Nahrung des Babys

Wenn Sie beginnen, Ihr Baby an Beikost zu gewöhnen, sollten Sie etwas Muttermilch hinzufügen, damit sich Ihr Baby an den Geschmack und die Textur gewöhnen kann.

8. Babys mit besonderen Bedürfnissen wie einer Gaumenspalte

Babys mit besonderen Bedürfnissen können möglicherweise nicht effektiv stillen, würden aber dennoch enorm davon profitieren, Muttermilch über alternative Methoden wie eine Sonde, einen Becher oder eine Spritze zu erhalten.

Wann ist der beste Zeitpunkt für mich, eine Milchpumpe zu bekommen?

Direktes Anlegen oder direktes Stillen Ihres Babys ist immer die beste Art, die Milchmenge zu erhöhen; Das Saugen Ihres Babys sowie der Speichel in Ihrem Babymund senden Signale an Ihren Körper, um Milch zu produzieren. Tatsächlich ist es das Wichtigste, worauf Sie sich konzentrieren müssen, wenn das Baby ankommt.

Doch ganz gleich, wie wir die bestmögliche Geburt planen, keiner von uns kann Notfallsituationen vorhersagen, in denen Sie Ihr Kind nicht direkt stillen können.

Hier ist es sinnvoll, sich vor der Geburt des Babys über eine geeignete Milchpumpe zu informieren. Das Durchsehen von Milchpumpen-Rezensionen ist von Vorteil und kann Ihnen helfen, die beste Pumpe für sich auszuwählen, wenn Sie sie brauchen. Das Verständnis der Merkmale und Vorteile jeder Marke und jedes Modells kann dazu führen, dass Sie den Kauf mehrerer Pumpen verschwenden, bevor Sie eine perfekte für sich finden.

Es gibt keinen allgemeingültigen Zeitpunkt für den Kauf einer Milchpumpe. Für manche Mütter würde der Kauf einer Pumpe vor der Geburt des Kindes es ihnen ermöglichen, sich damit vertraut zu machen, bevor das Baby kommt. Für andere ist die Pumpe nur praktisch, wenn die Mutter wieder arbeiten muss.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *